Alle Artikel in: Urban Gardening

Braunschweig Gartenbuch urban (8 von 13)

Saatgutbörse – Urban Gardening

Die Saatgutbörse im Bebelhof Braunschweig war ein Hit. Die Fahrradständer waren voll, drinnen hat sich alles um die Tische gedrängt, Vera hat Papiertütchen gefaltet (seht Euch das erste Bild an – hach, wie schön das Papier ist!), draußen wurden Samenbomben hergestellt und man konnte Rätselraten über Samen machen. Es gab Kaffee und Kuchen und alle hatten gute Laune und wohin man auch blickte gab es interessierte Gesichter. Schön war´s! Schade nur, dass ich Beate Pieper nirgends entdecken konnte. Sie hat die besten und schönsten Tomaten der Region und hat ein bisschen gefehlt, finde ich. Ich hätte mir so gerne Tomatensamen von ihren besonderen Sorten angeschaut und fotografiert. Liebe Beate, darum grüße ich Dich hier: „Hallo!!! :-)“ Gut so eine Anleitung, oder? Jetzt fehlt nur noch schönes Papier. Der Film „Wenn ein Garten wächst“ lief am 29. Februar 2016 im Universum. Ich hätte ihn so gerne gesehen, hatte aber tatsächlich den 29. März im Kalender eingetragen und bin erst stutzig geworden, als ich sah, dass der 29.3. ein Dienstag ist. Er ist von Ines Reinisch und wer Garteninteressiert ist, MUSS sich diesen …

Bebelhof Termine

Gartentermine Bebelhof 2016

  Liebe Gartenfans des Bebelhofs, hier ein paar wichtige Termine von Frau Koopmann (VHS Braunschweig), die interessant sein könnten: –       Am 28. Februar in der Zeit von 11.00-16.00 Uhr findet im Garten und im Haus eine Saatgutbörse in Zusammenarbeit mit dem VEN (Verein zur Erhaltung der Nutzpflanzenvielfalt) statt. –       Am Dienstag, 15. März um 17.00 Uhr startet wieder unsere Bienengruppe unter der Leitung von Uwe Alpert von den Braunschweiger Okerbienen. Sowohl für Diejenigen, die das Imkern von Grund auf Erlernen möchten, als auch für Bieneninteressierte, die nicht selbst Imkern möchten, ist die Gruppe geeignet. Die Teilnahme ist kostenlos. –       Am Freitag, 19. März von 17.00-19.15 Uhr bietet Simone Becker im Garten einen Seifenworkshop an (Kurs Nr. UB 05, Kursgebühr 16,-€ plus ca. 8,-€ Materialkosten) –       Ab 11.4. ist unser Garten dann wieder regelmäßig geöffnet und wir freuen uns über Mitgärtner/-innen. Die aktuellen Öffnungszeiten sowie Workshopangebote, Veranstaltungen usw. werden wie bisher über unsere Facebookseite angekündigt. Und am 16. Februar geht es mit dem ersten Treffen zum Gartenworkshop mit Burkhard Bohne los. Und zwar um 17 Uhr im Stadtgarten Bebelhof. Auf Facebook gibt es übrigens …

Berlin-6

Urban Gardening in Berlin

Hallihallo ihr Gärtner und Gärtnerinnen, Im letzten Jahr war ich ja häufig in Berlin. An einem dieser Tage – dem 25. Juli 2015 –  bin ich mit Stadtplan in der Hand zu verschiedenen Gärten spaziert und habe mich dann unterwegs mit Burkhard getroffen. Strahlender blauer Himmel, mildes Wetter: kurzum ein fantastischer Sommertag. Am Abend wollte ich den Zug zurück nehmen und bin auf dem Weg zum Bahnhof schon fast weggeweht und dann gab es dort das große Chaos: der Weg vom Ostbahnhof per Bahn zum Hauptbahnhof ging noch gerade so aber von dort fuhren wegen des immer stärker werdenden Sturms keine ICE und IC Züge mehr. Wie von Sinnen sind alle Menschenmassen zum Infopoint gestürmt und eine breite und ewige Schlange bildete sich dort. Die Fahrkarten wurden abgestempelt, damit man an diesem Tag und am nächsten Tag alle Zugverbindungen nehmen konnte um nach hause zu reisen und ein ICE-Wagen sollte als Hotel fungieren für diejenigen, die sich weder Hotel nehmen konnten oder wollten. Es war ein kleiner Ausnahmezustand. Ich bin dann nach weiterer Wartezeit an …

urban gardening braunschweig (14 von 33)

Urban Gardening Braunschweig – Bebelhof

Guten Nachmittag wünsche ich Euch allen, am Dienstag war ich im Bebelhof Braunschweig (falls Ihr neu hier seid, das Urban Gardening Projekt) und hab Euch ja schon einmal ein paar Bilder vom Gemüse gezeigt (hier). Und nun kommen die restlichen Bildchen. Im Moment wird fleißig Unkraut gejätet und Tomatensprieße ausgegeizt und vorne am Eingang entsteht eine neue Fläche. Außerdem sind an den Bohnen Ameisen zugange (die Blattlauskolonien in Massentierhaltung melken) und die Kartoffeln mussten angehäufelt werden. Es sind dort soooo viele Pflanzsäcke mit verschiedenen Farben und Formen und ich bin gespannt, wie die Ernte letztendlich ausfällt oder ob der Kartoffelkäfer uns zuvor kommt. Nächste Woche geht es übrigens um Schädlinge und deren Bekämpfung (ich als Pazifistin kämpfe nicht, ich bin ja eine von denen, die Nacktschnecken und Kartoffelkäfer liebevoll sammelt und an anderen Orten heimlich freilässt) und bestimmt gibt es noch viele andere Dinge zu tun… äh zu fotografieren 😉 Habt einen tollen Tag und bis nächsten Dienstag im Bebelhof. Eure Kerstin Vor zwei Wochen war noch kein Kartoffelpflänzchen zu sehen. Und nun? Wollen alle auf einmal raus! Die schöne Holzbegrenzung …

stadtgarten4

urban gardening Braunschweig – Windowfarming

Hi Leute, das letzte Mal, als ich im Stadtgarten war, habe ich mich mit Windowfarming beschäftigt und eine liebe Gärtnerin hat mir dabei geholfen. Windowfarming wird übrigens auch ein Teil des Buches sein und nur mit Sachen, die man selber gemacht hat, kennt man sich letztendlich auch aus. Ich bin gespannt, ob die Pflanzen noch leben, denn ich habe versäumt, die PET-Flasche anzumalen. Und die Wurzeln mögen kein Licht…… aber das werde ich dann heute nachholen, ich habe gestern schon Acrylfarbe besorgt und freu mich aufs Pinseln. Außerdem gab es Kuchen und Kaffee und selbstgemachten Bulgursalat. Lange konnte ich nicht bleiben, ich musste noch zu meinem Acker und das hartnäckige Unkraut entfernen, dass sich an meine Pflanzen heranschleicht. Urban Gardening heißt leider keineswegs nur Erholung und Kuchen schlemmen, nein, nein. Von einem Termin zum anderen hetzt der urbane Gärtner und wisst ihr was? Es bringt ihm auch noch Spaß! Eure Kerstin    Ein Pet-Vogelfutterhaus habe ich auch noch gebaut. Wusstet Ihr, dass man Vögel ganzjährig füttern soll? Jawohl, da sind sich die Experten schon lange einig. …

wurmkompost (6 von 7)

Wurmkompost – das Gold der urbanen Gärtner

Wurmkompost ist DAS Düngemittel überhaupt. Urbane Gärtner schwören darauf und umso toller, dass Silke im Stadtgarten nun auch Wurmkompost ansetzt. Da ich selber kein Profi auf diesem Gebiet bin, schreibe ich nicht so viel dazu, sondern werde erstmal beobachten, was sich bei unseren Pflanzen so tut.  Auf den Bildern seht ihr Silke, wie sie die erste Fütterung für die Wurmkiste vorbereitet, damit die Tierchen erstmal was zu tun haben. Mit Wurmkompost gedüngte Pflanzen sind übrigens stärker, größer und gesünder. Es gibt verschiedene tolle Bücher zu dem Thema, dort können sich Interessierte alles anlesen und dann mit Ihrer eigenen Wurmkiste starten. Hier ein paar Buch-Tipps von mir: der Wurm-mein-bester-Freund Biodünger-selber-machen-Regenwurmhumus Das ist der Hund von Silke. Süß, nicht?    

Samenkiste (6 von 6)

Schatzkiste – Samenvorrat

Liebe Gärtner Lang ist es her, dass ich gebloggt habe. Daran könnt Ihr dann immer sehen, dass ich im Parallelarbeitsleben ja auch noch Menschen fotografiere Und auch hier muss ich Bilder bearbeiten, zu Shootings fahren etc. Wundert Euch also nicht über Pausen hier im Blog, nutzt die Zeit lieber zum Gärtnern! Mein Acker in Dibbesdorf wächst und gedeiht übrigens. Irgendetwas hat die Bohnen abgeknabbert, dass nur noch jämmerliche Stiele in die Luft zeigen und meine Tochter hat schon beim „mithelfen wollen“ einen jungen Kohl erledigt – aber dafür konnte ich auch schon die ersten Radieschen ernten und hatte nette Gespräche mit Ackernachbarn. Und tatsächlich bin ich mit meinem roten Tretrollerflitzer nach Dibbesdorf gesaust. Danach war ich klitschnass geschwitzt, die staubige Felderde hat gut an mir geklebt und ja, ich habe mich wie eine Heldin gefühlt, als ich letztendlich staubig und erschöpft mit 6 Radieschen in der Hand wieder zuhause angekommen bin. Gestern Abend habe ich dann noch meine kleine Guerillasamenkiste gebastelt. Wie eine Schatzkiste. Samenvorrat kann man nie genug haben, Leute! Wisst Ihr, als Kind hätte ich …

Workshop-2-3

Berlin Teil 3 – Prinzessinnengarten

Hier nun der letzte Teil meiner kleinen Berlinreise. Das Ziel war der Prinzessinnengarten. Dort habe ich Burkhard während eines Workshops fotografisch begleitet. Die Leute waren super nett, fröhlich und haben gesät und gepflanzt und Burkhard zugehört. Der Garten ist so toll, Leute! Wer als Touri in Berlin ist, sollte hier unbedingt vorbei schauen, was leckeres essen und die großartigen Projekte hier bestaunen. Während der Theorieeinheit des Workshops habe ich mich ein bisschen den Berliner Spatzen gewidmet, die den Kuchen vom Teller gemopst haben und mir vorgestellt, wie schön es wäre, auch so einen Garten zu haben bzw. mitzumachen. Das Gute ist ja, dass im Bebelhof Braunschweig  ja ein Urbaner Garten entsteht. Noch ganz am Anfang, aber wer weiß, wie er in 5 Jahren aussieht? Hier ein paar Einblicke vom Workshop für Euch. Und ihr, liebe Workshopteilnehmer, in den nächsten Tagen gibt es den Link, damit Ihr Euch die Bilder runterladen könnt. Es sind dann ganz schön viele, sorgt also für Speicherplatz 😉 Burkhard hat übrigens auch gebloggt, schaut mal rein: Blog Burkhard Die Erdmischung immer schön …

Berlintourist-344

Berlin Teil 2 – Als Tourist in Berlin

Vom Tempelhofer Feld bin ich zu Fuß Richtung Neukölln und Kreuzberg gegangen. Unterwegs habe ich so einige tolle Dinge entdeckt und war von der Größe der Stadt wieder beeindruckt. Braunschweig ist ziemlich klein dagegen aber trotzdem die Stadt, in der ich mich am wohlsten fühle. Der Hinterhof, auf dem im April noch so schön urban gegärtnert wurde, war leergeräumt. Wie schade. Für meine Tochter habe ich Kaugummiautomaten fotografiert (wundert Euch also nicht darüber) und ich war im Ton Steine Gärten und in einem Gemeinschaftsgarten in der Glogauer Straße. Viele Bilder zeige ich hier übrigens nicht, denn die zeige ich erstmal dem Kosmos-Verlag, vielleicht schaffen sie es ja ins Buch. Und wenn nicht, dann gibts hier irgendwann ein Update Eigentlich wollte ich noch einen Abstecher zu einigen weiteren Adressen machen – denn mein Opa hat in Berlin gewohnt und gearbeitet und mein Vater hat hier auch gelebt und ebenfalls gearbeitet. Letztens hat er mir die Adressen seiner alten Wohnungen gegeben und ich hätte gerne für mein privates Fotoalbum dort ein paar Bilder gemacht. Es ist bestimmt spannend zu sehen, …

Tempelhofer-021

Berlin Teil 1 – urban gardening

Hi! Am 9.5.2015 war ich in Berlin. Die Züge haben ja gestreikt und ich bin in Braunschweig um halb 5 mit dem Ruf der Amseln aufgestanden um mich auf den Weg nach Wolfsburg zu machen. Von dort fuhr nämlich mein Zug nach Berlin. Und das schöne am frühen Aufstehen ist dann auch: dass man schon  ziemlich früh woanders sein kann. Um 8 stand ich bereits auf dem Tempelhofer Feld und habe meine Touristenfotos gemacht, die man als Tourist halt so macht. Gewerblich ist das Fotografieren hier nämlich nicht erlaubt. Da dies ja ein privater Blog ist, war es schön, mich auch privat zu fühlen. Das Gefühl stellt sich bei mir nämlich meist nur ein, wenn ich mit meiner Tochter und meinem Liebsten unterwegs bin. Mit Stadtplan und Kaffee hatte ich von diesem Ausgangspunkt noch viele Ziele vor mir. Der Allemendekontor, der diese wohl mit größte Hochbeetanlage der Welt „betreibt“ hat sich hier aber auch ein tolles Fleckchen ausgesucht. Die Anlage entstand nach und nach, mit nur wenigen Hochbeeten. Inzwischen gibt es hier Workshops, Rundgänge, Bienen und wenn …